Verwaltungsgemeinschaft Dermbach
Verwaltungsgemeinschaft Dermbach
Schrift ändern: normal | groß | größer

Gemeinde Weilar

Herzlich willkommen in Weilar

Die Gemeinde Weilar ist liegt zwischen der Gemeinde Dermbach und der Einheitsgemeinde Stadtlengsfeld. Den eigentlichen Ortskern - der sich in nördlicher Richtung rechts neben der durchgehenden Landesstraße befindet - erreicht man durch die Überquerung der Feldabrücke, über eine von alten Bäumen umsäumte Alleestraße . 

 

Bestimmend für das Ortsbild sind die Evangelisch-Lutherische Andreaskirche sowie das als Seniorenresidenz genutzte ehemalige Schloss der „Freiherren von Boineburg“.

 

Der unter dem Namen „Rhönpaulus“ bekannt gewordene Johann Heinrich Valentin Paul, wurde 1736 als „unächtes“ (unachtbares, uneheliches) Kind der Hanna Regina Paul in Weilar geboren.

 

Um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können, beging er Wilddieberei und bestahl die wohlhabenden Bauern. Erbeutetes Diebesgut gab er vielmals an Arme und Bedürftige weiter und genießt deshalb den Ruf als „Robin Hood“ der Rhön.

 

Der deutsche Verleger und Gründer des Bibliographischen Instituts, Joseph Meyer, verbrachte ab dem 11. Lebensjahr seine Schulzeit in Weilar.                                                                               

 

Hier leitete Julius Grobe, der Pfarrer des Dorfes, ein privates Schulpensionat und Meyer erfuhr eine Ausbildung nach philanthropischen Grundsätzen.

 

Nach einer Kaufmannslehre in Frankfurt am Main und Aufenthalten in Gotha und London, kam er nach Weilar zurück und heiratete 1825 die Tochter seines einstigen Lehrers, Hermine Grobe.                                                                                                                                           

1826 wurde in Gotha das Bibliographische Institut - ein Vorläufer der Meyerschen Verlagsanstalt - eröffnet.

Geschäftsführer war Joseph Meyer, alleinige Eigentümerin wurde seine Frau Hermine.

 

Als bekanntestes Werk dürfte das "Meyersche Konversationslexikon" gelten.

 

Das Gemeindeamt - mit dem Büro des Bürgermeisters - finden Sie unter der angegebenen Adresse.

 

Sollte das Gemeindeamt nicht besetzt sein, wenden Sie sich bitte an die Verwaltungsgemeinschaft Dermbach.

Schulstraße 13
36457 Weilar

Telefon 036964 880 Verwaltungsgemeinschaft Dermbach
Telefon 036965 64132 Gemeindeamt Weilar
Telefax 036964 8855 Verwaltungsgemeinschaft Dermbach
Telefax 036965 64134 Gemeindeamt Weilar

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail: